Katzenmädchen Tanka hat nach langer Wartezeit ein liebes Frauchen gefunden


tanka

Tanka in ihrem neuen Zuhause

Normalerweise werden zu ja Ostern eher Schocko-Eier gesucht und gefunden – aber manchmal wird aus einem Osternest auch ein richtiges Katzen-Zuhause …

Katzenmädchen Tanka wurde als „Fundtier“ im letzten August in der Tierpension abgegeben. Trotz ihrer freundlichen Art wollte sich einfach nicht der passende Zweibeiner für sie finden. Den angebotenen Freigang zum Garten ignorierte sie. Langsam setzte sich auch etwas Speck an den Hüften an …

Und nun, nach vielen Monaten des Wartens, gab es eine Osterüberraschung für Tanka. Aber lesen Sie selbst:

„Liebe Conni,
Tanka beginnt sich bei mir einzuleben und wohlzufühlen. Sie hat sich mit meiner Wohnung bekanntgemacht. Tanka wälzt sich auf dem Boden und schnurrt. Wenn Besuch kommt flitzt sie unters Bett.
Ansonsten teilt sie es nachts mit mir. Am 1. Tag hat sie sich in der Badewanne hinter dem Duschvorhang versteckt. Ich hatte ihr ein Handtuch hingelegt, damit ihr nicht so kalt ist. Sie ist noch sehr geräuschempfindlich. Alles neue Eindrücke und Geräusche für sie., an die sie sich erst einmal gewöhnen muss. Gestern hat sie aus dem Fenster geschaut und sich sehr erschrocken, sie ist unters Bett geflitzt und hat gefaucht , als ich nach ihr schaute. Als ich neben dem Bett stand hat sie mich mit der Pfote ans Bein gehauen. Sie hat eben einen starken Charakter. Jetzt sitzt sie neben mir auf dem Stuhl, sicher möchte sie Ihnen auch liebe Grüße senden. Fotografieren lässt sie sich nicht gern. Aber irgendwann bekomme ich es hin und sie erhalten ein schickes Foto von ihr. Tanka ist ein Schatz und ich bin froh sie zu haben. Liebe Grüße sendet ihnen Regina W. und Tanka.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *