Berlu startet ins neue Leben


Berlu – bitte nicht die Hühner fressen!

Heute bin ich mit Berlu und Pflegefrauchen nach Allstedt gefahren, um Berlus neues Zuhause zu begutachten. Berlu und uns hat es dort sehr gefallen. Wir haben ihn in sehr liebe Hände übergeben… Eine sehr nette, alleinstehende Dame, ein kleines Häuschen, einen Hof, eine von Mauern umgebene Spielwiese, eine Katze, drei Hühner und ein Hahn – alles für Berlu. Nun hoffen wir sehr, das Berlu die Hühner nicht zum fressen gern hat und der Katze das Leben nicht all zu schwer macht. Da Hühner und Katze an das Leben mit Hund bereits gewöhnt sind (Berlus „Vorgänger“ ist 16 Jahre alt geworden), schauen wir mal sehr optimistisch in die Zukunft. Wir drücken dem kleinen Sonnenschein ganz fest die Daumen!

Nach einer Runde im Grundstück und einer Kaffeerunde auf der Dachterrasse ist Berlu ganz müde in sein neues Körbchen gefallen…

berluallstedt

Berlu, nach einem langem und abenteuerlichen Tag in seinem neuen Zuhause in Allstedt

(Berlu kam mit Flugpaten vor einigen Wochen von Gran Canaria nach Deutschland. Er wohnte bis heute als Pflegehund bei Bekannten. Nun beginnt sein neues Leben.)

Mischlingshund Tino ist umgezogen


Einfach goldig der Kleine

Einfach goldig der Kleine

Am letzten Freitag habe ich Knuddelchen Tino in sein neues Zuhause gefahren und ganz dolle die Daumen gedrückt, dass er seine „Probezeit“ besteht …

Das Wochenende ist super gelaufen. Er hängt schon mächtig an seinem neuen Frauchen. Den Ausflug in den Zooladen, um sein Geschirrchen anzupassen, hat er super gemeistert. Auch beim Tierarztbesuch zum Floh/Zeckenmitteleinkauf war er ganz tapfer. Bei der Gassirunde in fremder Umgebung ist die Angst aber noch groß. Glücklicherweise gibt es am Wohnblock keinen direkten Straßenverkehr, sondern mehrere kleine Wiesen und Vorgärten.

 

 

 

Mein Raumschiff kann starten…


… so ähnlich lautete ein Kommentar auf dieses Foto. „Weißer Riese“ ist wirklich ein sehr fotogener Hamster.

weisserhamster1

Mittagsruhe im Amselnest


Auch in diesem Jahr wohnt eine Amselfamilie direkt über einem Fenster meiner Katzenpension. Wenn die Vogeleltern zur Futtersuche ausgeflogen sind, wird im Nest friedlich geschlummert…

Die Nester im Wein am Haus sind noch nicht wieder bewohnt… Ich warte und hoffe noch auf Mitbewohner… Soll ja auch „späte“ Vogeleltern geben.

amselkinder1

Fleißige Helfer in der Tierpension


Leider ist seit einiger Zeit mein Hundegarten gesperrt – die Mauer meiner Nachbarn hat nach fast 200 Jahren den Halt verloren – der „Neubau“ dauert noch ein wenig.

Dafür sind ihre Hühner aber sehr fleißig am „schaffen“ – beim heutigen umsetzen meiner Komposthaufen haben sie ordentlich mitgewühlt – nur irgendwie muss ich ihnen nun noch erklären, dass sie die geplante Haufenbepflanzung mit Kresse verschonen sollen …

Die bellende Rasselbande steht sehr oft verzweifelt am Notzaun und schielt zum Hundegarten und zählt den Hühnerbesatz durch – da tropft bestimmt so manches mal der Zahn.

Die Hühner haben im Moment eindeutig die Glückskarte gezogen – so viel mehr Platz – 5 zusätzliche Komposthaufen zum scharren und ganz viel frisches Gras.

huehneraufmkompost1

Katzenmädchen Tanka hat nach langer Wartezeit ein liebes Frauchen gefunden


tanka

Tanka in ihrem neuen Zuhause

Normalerweise werden zu ja Ostern eher Schocko-Eier gesucht und gefunden – aber manchmal wird aus einem Osternest auch ein richtiges Katzen-Zuhause …

Katzenmädchen Tanka wurde als „Fundtier“ im letzten August in der Tierpension abgegeben. Trotz ihrer freundlichen Art wollte sich einfach nicht der passende Zweibeiner für sie finden. Den angebotenen Freigang zum Garten ignorierte sie. Langsam setzte sich auch etwas Speck an den Hüften an …

Und nun, nach vielen Monaten des Wartens, gab es eine Osterüberraschung für Tanka. Aber lesen Sie selbst:

„Liebe Conni,
Tanka beginnt sich bei mir einzuleben und wohlzufühlen. Sie hat sich mit meiner Wohnung bekanntgemacht. Tanka wälzt sich auf dem Boden und schnurrt. Wenn Besuch kommt flitzt sie unters Bett.
Ansonsten teilt sie es nachts mit mir. Am 1. Tag hat sie sich in der Badewanne hinter dem Duschvorhang versteckt. Ich hatte ihr ein Handtuch hingelegt, damit ihr nicht so kalt ist. Sie ist noch sehr geräuschempfindlich. Alles neue Eindrücke und Geräusche für sie., an die sie sich erst einmal gewöhnen muss. Gestern hat sie aus dem Fenster geschaut und sich sehr erschrocken, sie ist unters Bett geflitzt und hat gefaucht , als ich nach ihr schaute. Als ich neben dem Bett stand hat sie mich mit der Pfote ans Bein gehauen. Sie hat eben einen starken Charakter. Jetzt sitzt sie neben mir auf dem Stuhl, sicher möchte sie Ihnen auch liebe Grüße senden. Fotografieren lässt sie sich nicht gern. Aber irgendwann bekomme ich es hin und sie erhalten ein schickes Foto von ihr. Tanka ist ein Schatz und ich bin froh sie zu haben. Liebe Grüße sendet ihnen Regina W. und Tanka.“

Einfach nur – Frohe Ostern!


ostern

Weißer Riese – der neue Mitbewohner


2015_tiervermittlung_tp_hamsterweiss

Das Hamsterchen hat endlich ordentlich Platz…

Der Bursche wurde samt kunterbunten Plastikminiaturkäfig bei ebay angeboten. Meiner Nichte blutete das Herz und ich ließ mich erweichen …

Im Moment wohnt er noch in einem 1m-Käfig. So bald es meine Zeit zulässt, werde ich mich an den Bau einer größeren Hamsterburg machen 😉

Sollten sich in den nächsten Tagen aber besondere Hamsterfreunde finden, die dem reizenden, sehr zutraulichen Burschen ein wahres Hamsterparadies anbieten können, bin ich auch gern bereit, über einen Umzug nachzudenken.

Sleepy hat seine Familie gefunden – Tino und Alvin warten noch


Sleepy ist am letzten Wochenende umgezogen, er hat seine Familie gefunden. Heute hat er mit Herrchen mal kurz vorbei geschaut und seine alten Hundekumpels von Gran Canaria begrüßt. Tino und Alvin sind gestern Abend auf dem Flughafen Leipzig gelandet und haben vorerst Quartier in meiner Tierpension bezogen. Die Drei haben ihr bisheriges Leben zusammen verbracht, da war die Wiedersehensfreude riesig.

Für die beiden Neuankömmlinge wird nun ein endgültiges Zuhause gesucht. Mehr dazu in der Rubrik Tiervermittlung.

Sleepy mit Freundin LaVita

Sleepy mit Freundin LaVita

Alvin in Position

Alvin in der Tierpension

Tino ganz brav

Tino in der Tierpension

Ich habe unterschrieben! Und Sie?


Eine Initiative von Bündnis Tierschutzpolitik Berlin 

Stoppt den Neubau des riesigen Tierversuchslabors am Max-Delbrück-Centrum in

Berlin-Buch! Stärkere Förderung von Alternativmethoden!

stopp-tierversuchslabor

Hier geht’s direkt zur Petition auf www.change.org